Umbau und Sanierung einer Brennerei und Brauerei auf dem Gut Freiham, München

Projektdaten

Bauherr: Edith-Haberland-Wagner Stiftung, München
Architekt: Florian Nagler Architekten GmbH, München
Bruttogrundfläche: rd. 1.500 m²

Technik

  • Sekundärseitiger „Nahwärmeanschluss“ mit Systemtrenn-Wärmetauscher
  • Heizen und Kühlen im Umschaltbetrieb
  • Wandheizung zum Heizen und Kühlen
  • Fußbodenheizung und Fußbodenkühlung mit Holzbelag (Trockenaufbau)
  • Fünf dezentrale RLT-Geräte mit 1.500 m³/h und 3.000 m³/h
  • 2 RLT-Anlagen mit Wärmerückgewinnung zur Frischluftversorgung
  • 2 RLT-Anlagen in Möbelstücke integriert
  • 1 RLT-Anlage in ehemaliger Brennkammer integriert
  • RLT-Anlagen zum Heizen und Kühlen mit Umschaltregister
  • Dezentrale Entfeuchtungsanlage zur Begrenzung der Raumluftfeuchte zum Bautenschutz

Aufgaben und Besonderheiten

  • Planen und Bauen im Bestand (BJ 1870) mit statischen Herausforderungen insbesondere die Gewölbestruktur im UG und die Balkenkonstruktion im Dachgeschoß mit schwieriger Leitungsführung unter architektonischen Gesichtspunkten
  • Ausarbeitung eines TGA-Konzepts in Abstimmung mit der Anlagentechnik für eine Brennerei sowie eine Versuchsbrauerei
  • Planung nach HOAI-Leistungsphasen 1 bis 9 für Heizung, Sanitär, Kühlung, Lüftung, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie Grundleitungen für Schmutz- und Regenwasser bis zum Übergabeschacht
  • Ausarbeitung Ex-Schutzkonzepts im Planungsteam
  • Nutzung eines vorhandenen Industrieschornsteins (22m) für den Kamin eines Dampferzeugers der Anlagentechnik

 

Hinweis: Ein Projekt im Unterauftrag der Transplan Technik-Bauplanung GmbH Stuttgart.

 

PDF-Download dieses Projekts